Image
Image
Image
Image
Image

Duisburg – kontrastreich und lebendig: Naherholungsgebiete, Industrie- kultur, kulturelle Angebote, sportliche Highlights und eine attraktive Arbeitgeberin.

Die Stadt Duisburg sucht für das Dezernat für Stadtentwicklung, Mobilität und Sport eine*n

Sachbearbeiter*in bei der Stabsstelle Finanzen/Controlling

In der Verantwortung des Dezernates für Stadtentwicklung, Mobilität und Sport liegt ein weites Feld von Tätigkeitsbereichen der Stadtverwaltung. Neben der stadtplanerischen Entwicklung Duisburgs obliegen den Fachbereichen des Dezernates zahlreiche andere Aufgaben, wie u. a. die Bauherrenfunktion für kommunale Straßen, Wege und Plätze sowie die Sicherstellung der verkehrssicheren Nutzung dieser im Stadtgebiet. Auch die kontinuierliche Weiterentwicklung der Sportlandschaft in Duisburg zählt zu den abwechslungsreichen Aufgaben des Dezernates.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Haushalt ohne Zuwendungsmaßnahmen aufstellen, durchführen und abrechnen
    • Grundlagendaten für Ergebnis- und Finanzplanung inkl. Investive Finanzplanung ermitteln
    • Bedarfe ermitteln und zusammenstellen, Folgelasten berechnen, Ausgabensteuerung/ Budgetkontrolle durchführen
    • Mittelanforderungen der Fachbereiche bewerten, ggf. Freigaben beantragen, Haushaltskonten bewirtschaften und internes Freigabeverfahren durchführen
    • Deckungsvorschläge für über- und außerplanmäßige Bedarfe berechnen und beantragen
    • Beschlussvorlagen, Verträge, Ausschreibungen auf haushaltsrechtliche Auswirkungen überprüfen
    • Bestellungen und Mittelreservierungen anlegen, Eigenbelege erstellen
    • Kostenbeteiligungen Dritter abrechnen
    • Aktivierung von Investitionen und Bildung von Sonderposten Beiträge vorbereiten
  • Erarbeitung von Berichten und Statistiken
  • Kennzahlen ermitteln und erfassen

Ihre fachlichen Kompetenzen

  • die Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes des Landes NRW (VAP 1.2 allgVerw – Gem) oder
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten oder Kauffrau*mann für Büromanagement mit der Fachrichtung Kommunalverwaltung oder
  • einen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang I (Verwaltungswirt*in) oder
  • einen Ausbildungsabschluss als Sozialversicherungsfachangestellte*r, Bankkaufmann*frau oder Industriekaufmann*frau; in diesen Fällen behalten wir uns vor, die*den Stelleninhaber*in gem. den Inhalten des Verwaltungslehrgangs I nachzuschulen

Ihre persönlichen Kompetenzen

  • Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet des Haushaltsrechts und des Neuen Kommunalen Finanzmanagements (NKF) bzw. die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse kurzfristig anzueignen
  • betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Erfahrungen einschließlich Kosten- und Leistungsrechnung bzw. die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse kurzfristig anzueignen
  • Anwendungserfahrung mit SAP und MS-Office
  • Fähigkeit zu analytischem Denken und selbstständiger und verantwortlicher Arbeit
  • Bereitschaft zur Weiterbildung im Aufgabenbereich
  • selbstständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • Fähigkeit zur Teamarbeit und Kooperation
  • Organisationsgeschick, Eigeninitiative
  • Belastbarkeit sowie die Fähigkeit, sich schnell in komplexe Sachverhalte einzuarbeiten

Details

  • Einstellungszeitpunkt: ab sofort
  • Stellenwert: A 9 LG1 LBesG NRW / EG 8 TVöD
  • über die Berücksichtigung von stufenlaufzeitrelevanter Berufserfahrung wird auf individueller Basis entschieden
  • Besoldung nach dem Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG) bzw.
  • Eingruppierung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Vollzeit (Teilzeit grundsätzlich möglich)

Wir bieten Ihnen

  • einen krisensicheren Arbeitsplatz
  • eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexibles und mobiles Arbeiten
  • tarifrechtliche Sonderzahlungen
  • eine qualifizierte Personalentwicklung
  • eine moderne Arbeitsplatzausstattung
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • ein innovatives Gesundheitsmanagement
  • attraktive Mobilitätsangebote
  • Corporate Benefits

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie uns Ihre Bewerbung in deutscher Sprache – bestehend aus Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise der geforderten Qualifikationen sowie Arbeitszeugnisse/dienstliche Beurteilungen – ausschließlich in digitaler Form als PDF-Datei über unsere Karriereseite www.duisburg.de/karriere unter Angabe der Kennziffer V-01-2/834 (243) bis zum 02.06.2024.

Diversität und Chancengleichheit sind uns wichtig. Alle Bewerbungen - unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Geschlecht, Weltanschauung oder Behinderung - sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen von Frauen werden in der Auswahlentscheidung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW sowie des Gleichstellungsplans der Stadt Duisburg (www.duisburg.de/frauenbuero) besonders berücksichtigt.

Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen besonders berücksichtigt.

Sie haben keine Möglichkeit Ihre Bewerbung online einzureichen? Dann rufen Sie uns an – wir finden eine Lösung.

Sie haben noch Fragen zum Bewerbungsverfahren?

Hierfür steht Ihnen Frau Dagmar Heiduk, Amt für Personal- und Organisationsmanagement, Telefon: 0203/283-3413 gerne zur Verfügung.

Sie haben noch fachliche Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an Markus Roddeck, Stabsstelle Finanzen/Controlling, Telefon: 0203/283-5911.



Übersicht Briefbewerbung E-Mail Hier klicken und bewerben!
Online-Bewerbung