Image
Image
Image
Image
Image

Duisburg – kontrastreich und lebendig: Naherholungsgebiete, Industrie- kultur, kulturelle Angebote, sportliche Highlights und eine attraktive Arbeitgeberin.

Die Stadt Duisburg sucht für das Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement eine*n

Bauingenieur*in im Projektmanagement für den Straßenverkehrsraum

Das Sachgebiet "Projektmanagement Straßenverkehrsraum" ist Straßenbaubehörde und  Bauherr für die kommunalen Straßen, Wege und Plätze im Stadtgebiet und verantwortlich für deren verkehrssichere Nutzung. Zahlreiche Aufgaben werden im Rahmen der Projektsteuerung wahrgenommen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  •  Projekte der Straßen- und Wegeinfrastruktur mit besonderer Schwierigkeit und Bedeutung steuern
  • objektbezogene Bauherren- und Eigentümeraufgaben einschließlich der Aufgaben der   Straßenbaubehörde wahrnehmen und hierbei insbesondere
    • für Planung und Bau öffentlicher Infrastrukturflächen, die Bau- und Investitionsprogramme für Infrastrukturmaßnahmen aufstellen, fortschreiben, abstimmen und Entscheidungen/Beschlüsse herbeiführen, an Sitzungen der politischen Gremien beratend und referierend teilnehmen, sowie Stellungnahmen zu Anfragen aus Bürgerschaft, Politik etc. bearbeiten
    • für Unterhaltung und Betrieb öffentlicher Infrastrukturflächen, die jeweiligen Leistungsbeschreibungen zum Gegenstand, zum Umfang, zur Güte und zu den Kosten erstellen, anpassen, abstimmen und Entscheidungen/ Beschlüsse herbeiführen, an Sitzungen der politischen Gremien beratend und referierend teilnehmen sowie Verträge abschließen, Aufträge erteilen und erbrachte Leistungen überwachen
    • die Interessen der Straßenbaubehörde gegenüber Erschließungsträgern und Investoren vertreten, Verträge vorbereiten, Planunterlagen prüfen und zu einer wirtschaftlichen Lösung für die Stadt fortentwickeln

Ihre fachlichen Kompetenzen

  • eine abgeschlossene Hochschulbildung (Bachelor oder Diplom FH) des Studienfachs Bauingenieurwesen möglichst mit der Vertiefung Verkehrsbauwesen oder Straßen- und Wegebau
  • und eine anschließende mindestens 3-jährige dienliche Berufserfahrung nach Erwerb der jeweiligen o. a. Qualifikation
  • als Beamt*in die Laufbahnbefähigung der anerkannten Laufbahnen gem. der Ausbildungsverordnung zweites Einstiegsamt Laufbahngruppe 2 des bautechnischen Verwaltungsdienstes des Landes NRW (VAPbD LG 2.2) / Abschluss als Bauassessor*in

Ihre persönlichen Kompetenzen

  • ein hohes Maß an Eigeninitiative, kommunikativer und sozialer Kompetenz
  • Verhandlungsgeschick
  • Überzeugungsvermögen
  • die Fähigkeit Verantwortung zu übernehmen

Details

  • Einstellungszeitpunkt: ab sofort
  • Stellenwert: A 13 E2 LBesG NRW / EG 13 TVöD zzgl. einer monatlichen Fachkräftezulage i. H. v. 250 € brutto (Vollzeit) für tariflich Beschäftigte
  • über die Berücksichtigung von stufenlaufzeitrelevanter Berufserfahrung wird auf individueller Basis entschieden
  • Besoldung nach dem Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG) bzw.
  • Eingruppierung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Vollzeit (Teilzeit grundsätzlich möglich)

Wir bieten Ihnen

  • einen krisensicheren Arbeitsplatz
  • eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexibles und mobiles Arbeiten
  • tarifrechtliche Sonderzahlungen
  • eine zunächst bis zum 31.12.2025 befristete monatliche Fachkräftezulage i. H. v. 250 € brutto (Vollzeit) für tariflich Beschäftigte
  • eine qualifizierte Personalentwicklung
  • eine moderne Arbeitsplatzausstattung
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • ein innovatives Gesundheitsmanagement
  • attraktive Mobilitätsangebote
  • Corporate Benefits

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie uns Ihre Bewerbung in deutscher Sprache – bestehend aus Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise der geforderten Qualifikationen sowie Arbeitszeugnisse/dienstliche Beurteilungen – ausschließlich in digitaler Form als PDF-Datei über unsere Karriereseite www.duisburg.de/karriere unter Angabe der Kennziffer 61-31/50034209 (9.2).

Diversität und Chancengleichheit sind uns wichtig. Alle Bewerbungen - unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Geschlecht, Weltanschauung oder Behinderung - sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen von Frauen werden in der Auswahlentscheidung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW sowie des Gleichstellungsplans der Stadt Duisburg (www.duisburg.de/frauenbuero) besonders berücksichtigt.

Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen besonders berücksichtigt.

Sie haben keine Möglichkeit Ihre Bewerbung online einzureichen? Dann rufen Sie uns an – wir finden eine Lösung.

Sie haben noch Fragen zum Bewerbungsverfahren?

Hierfür steht Ihnen Tobias Riesterer, Amt für Personal- und Organisationsmanagement, Telefon: 0203/283-2988 gerne zur Verfügung.

Sie haben noch fachliche Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an Simone Bösken, Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement, Telefon: 0203/283-6190.



Übersicht Briefbewerbung E-Mail Hier klicken und bewerben!
Online-Bewerbung